13.08.2019

Pokalspiele der Männermannschaften

Licht und Schatten hatten die Pokalpartien am Wochenende für unsere beiden Männerteams.

Eine 1:3-Niederlage nach Verlängerung kassierte die Mannschaft von Trainer Christian Stieglitz in der 1. Runde im Thüringen Pokal in Bad Lobenstein. Torlos verlief eine ausgeglichene ersten Halbzeit. In Hälfte zwei ging Erfurt Nord durch einen platzierten Flachschuss von Ajdin Isakovic sogar in Führung (54.) Wohl im Gefühl der Sicherheit wie aus dem nichts in der 75. Minute der Ausgleich. Sebastian Mai traf von halblinks aus 40 Metern ins Tor. Sein Freistoß setzte vor Keeper Geoacas auf und schlug über ihn ein. Dabei blieb es auch und es ging in die Verlängerung. Eingeleitet durch einen Fehler von Mba Kuitche kamen die Gastgeber mit dem Schlusspfiff der ersten Hälfte der Verlängerung zum 2:1-Führungstreffer durch Oliver Hölzel. In der zweiten Halbzeit der Verlängerung hatte Nord dann nichts mehr entgegenzusetzen. Es fehlten die Körner und so setzte Lobenstein mit einem klassischen Konter in der 118. Minute den 3:1-Schlusspunkt.

Besser lief es für unsere 2. Mannschaft einen Tag später in der 1. Runde des Kreispokals. Gegen die SG SC Fortuna Erfurt feierte die Nord-Reserve von Trainer Serkan Kolpar einen lockeren und ungefährdeten 11:3 (4:1)-Heimsieg in einer unterhaltsamen Partie zur besten sonntäglichen Mittagszeit. Damit gelang der Einzug in Runde zwei. Erfolgreichster Torschütze war hierbei Marvin Adams der dreimal traf. Zweifach erfolgreich waren Christian Mittelbach und Maximilian Stolpe. Und je einen Treffer steuerten Marcel Langenhahn, Maximilian Fritsche, Shabir Safa und Issa Mohamed Issa Saeed bei.