04.09.2019

1. Männer | SV 90 Altengottern - FC Erfurt Nord | 1:1 (0:1)

Am Ende kann man mit dem 1:1 in Altengottern leben, hätte aber mit den besseren Möglichkeiten den Sack vorher schließen können.

Dabei lief die erste Halbzeit wie geschmiert und Erfurt Nord führte folgerichtig zur Halbzeit verdient mit 1:0. Ajdin Isakovic traf fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff zur verdienten Führung. Nach Brustannahme verwandelte er den Ball Dropkick ins rechte Eck (40.) Schon zuvor hätte eigentlich die Führung fallen müssen. Pascal Maiele traf die Latte (10.) und in der 30 Minute nach einem Kopfball den Pfosten.

Natürlich mussten die Gastgeber im zweiten Abschnitt mehr machen. Doch die Defensive von Nord stand gut, ließ wenig zu. So entschärfte Torwart Kevin Schoepe eine eins zu eins Situation (70.). Ein Knackpunkt im Spiel dann die übertriebene Rote Karte gegen Kapitän Stephan Wetzold. Er will einen Konter unterbinden und foulte seinen Gegenspieler seitlich. Schiedsrichter Paul Bräuer zückt die Gelbe Karte und zeigt Freistoß für die Hausherren an. Doch sein Linienrichter an der Seite teilte ihn was anders mit. Er nahm gelb zurück und zückte die Rote Karte (78.). So kam das Unglück doppelt, als Maksymilian Denis einen Freistoß aus 25 Metern in der Schlussminute zum 1:1 verwandelte.