01.10.2019

C-I | FC Erfurt Nord - ZFC Meuselwitz | 0:4 (0:1)

Von Danny Böhm

Der FC Erfurt Nord unterlag trotz guter Leistung mit 0:4 gegen den Gast aus Meuselwitz.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel, beide Teams agierten aus einer stabilen Defensive und ließen keine klaren Torchancen zu. In der 27. Minute wurde unser Team dann aber kalt erwischt und geriet in Rückstand, nachdem der Angreifer des ZFC Meuselwitz den Ball aus 25m in den Winkel hämmerte. Unser Team reagierte, machte nun mehr Druck auf die Abwehr und hatte in der 31. Minute die Chance zum Ausgleich. Adrian lief alleine Richtung Strafraum und wurde von letzten Mann des Gegners gefoult. Statt einer berechtigten roten Karte für den Gegner zeigte der schwache Schiedsrichter nur Gelb und hatte auch im weiteren Spielverlauf eine fragwürdige Regelauslegung. Leider wäre diese Situation bei korrekter Regelauslegung für den weiteren Spielverlauf entschiedend gewesen, es sollte aber nicht die letzte schwache Aktion des Schiedsrichters in diesem Spiel bleiben.

In der zweiten Hälfte kämpfte unsere Mannschaft mit allen Mitteln um den Ausgleich, vergab dabei aber sehr gute Möglichkeiten und hatte bei zwei Aktionen erneut den Nachteil, dass der Schiedsrichter trotz Foulspiel im Strafraum weiterspielen lies. In der 62. Minute fiel dann die Entscheidung und die Gäste konnten den zweiten Treffer erzielen. Der FC Erfurt Nord warf nochmal alles nach Vorne und kassierte in den verbleibenden Minuten noch zwei Kontertore.

Somit entsprach der Endstand leider nicht dem tatsächlichen Spielverlauf und leider hatte der Schiedsrichter mit klaren Fehlentscheidungen in spielentscheidenden Situationen großen Anteil daran.