18.05.2019

1. Männer | FC Erfurt Nord - LSG Blau-Weiß Großwechsungen | 3:1 (0:0)

Gegen das Kellerkind aus Großwechsungen fuhr die Nord-Mannschaft von Trainer Christian Stieglitz am Ende einen verdienten 3:1-Pflichtsieg ein.

Gegenüber dem Spiel vor einer Woche in Bielen (1:1) nahm der Nord Trainer ingesamt sieben Änderungen in der Startelf vor. Und bei schönsten Sommertemperaturen entwickelte sich fast über die gesamte Spielzeit ein Spiel auf ein Tor und zwar auf das der Gäste. Doch in den ersten 45 Minuten wollte der Ball einfach nicht ins Netz und Torhüter Benjamin Maahs wurde regelrecht warmgeschossen, da die Abschlüsse der Hausherren meistens genau in den Armen des Gästetorhüters landeten. So entschärfte er auch zwei Riesenmöglichkeiten von Niklas Kliem (29. & 31.)
Die beste Möglichkeit in Halbzeit eins für die Gäste, die in der 42. Minute einmal gefährlich vor das Tor kamen, hatte nach einer Ecke Simon Pflug. Er setzte seinen Kopfball jedoch neben den Pfosten.

Dass dies heute ein Geduldspiel werden würde, zeichnete sich immer mehr ab. Doch nach gut 60 Minuten wurden die Bemühungen der Nordler belohnt. Keiner der Gästespieler fühlte sich für Christoph Weichert zuständig. In der Konsequenz konnte dieser trocken aus 20 Meter in zentraler Position abziehen und der Ball zur verdienten Führung im Netz versenken.
Elf Minuten später folgte für die Gastgeber, die weiter nach vorne spielten, Treffer Nummer zwei. Der eingewechselte Marcel Decker flankte in der 71. Minute von der rechten Seite zielgenau auf den langen Pfosten, wo Nords Stürmer Serkan Kolpar mit einem Flugkopfball das 2:0 markierte.
Fast im Gegenzug der etwas überraschende Anschlusstreffer der Gäste. Nico Kramer zog aus 25 Metern ab und der Ball landete flach im linken Torwarteck von Torhüter Christian Mittelbach. Sollte es hier noch einmal spannend werden? Die Antwort lautet nein! Eine Eingabe von der linken Seite durch den eingewechselten Mic Metschulat faustete der Keeper der Gäste zu kurz weg, so das Phillip Menz den Abstauber in die Maschen versenkte (82.)

Nächste Woche geht es dann nach Schlotheim.