10.06.2019

1. Männer | FC Erfurt Nord - FSV Sömmerda | 0:2 (0:2)

Im letzten Heimspiel der Landesklasse-Spielzeit 2018/2019 kassierte der FC Erfurt Nord seine erste Heimniederlage in dieser Saison gegen den FSV Sömmerda.

Die Gäste überraschten die Nord-Elf mit hohem Druck in der Anfangsphase. Und so fiel das erste Tor fiel nach nur fünf Minuten. Aus sehr spitzen Winkel konnte Nikola Savic  flach von rechts ins Nordtor einschieben.
Nord fand darauf keine Antwort.  In der 26. Minute rettete Christian Mittelbach die Gastgeber vor dem 0:2 mit einer Rettungstat gegen Max Schuhte. Im Gegenzug dann fast der Ausgleich. Doch der Schuss von Mic Metschulat ging knapp am linken Pfosten vorbei. Weitere Chancen im Minutentakt folgten auf beiden Seiten. Nikola Savic und Max Schuhte scheiterten für die Gäste im Doppelpack (30.). Zwei Minuten später war der Ball dann im Netz der Gäste aus Sömmerda. Einen Schuss von Michel Wolfersdorf konnte Keeper Lukas Treu nicht festhalten. Christoph Weichert drückte den Ball über die Linie. Doch er stand im Abseits. Das klappte auf der Gegenseite leider in der 36. Minute besser. Nach einem Missverständis mit Torwart Christian Mittelbach lenkte Mic Metschulat unglücklich den Ball in das eigene Tor zum 0:2 für Sömmerda.

Um hier nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, musste eine deutliche Leistungssteigerung der Gastgeber her. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte passierte zunächst jedoch nicht viel. Wie schon in den ersten Halbzeit standen die Gäste gut in der Abwehr. Sie agierten aufmerksam und diszipliniert. Von Seiten der Hausherren sprangen folgerichtig keine zwingenden Tormöglichkeiten heraus. Die Zeit rannte zügig davon. Im Abschluss zeigten sich die Nord-Elf weiter zu umständlich. Dazu kam Pech. Ein klarer Elfmeter wurde nicht gegeben (60.). Zehn Minuten später zog Christoph Weichert aus zentraler Position ab. Torwart Lukas Treu konnte den Ball im letzten Moment entschärfen. Zwei Situation gab es joch zu schildern. Kapitän Martin Fritsche traf das Außennetz und verpasste ein mögliches drittes Tor für Sömmerda. Und kurz vor Spielende bekamen sich Maximilian Stolpe und  Max Mückenheim in die Wolle. Folgerichtig flogen beide mit Roter Karte vom Platz (89.)