05.01.2015

F-II | Vorrunde Hallenmeisterschaft

Von Jan-Hendrik Schekirka

Unser Team der F-II-Junioren zeigte in der Vorrunde der Hallenmeisterschaft eine starke Leistung und verpasste nur knapp den zweiten Platz in ihrer Staffel.

Mit einer unerwartet starken Leistung, in einer doch relativ schweren Staffel der Hallenmeisterschaftsvorrunde, präsentierten sich unsere Jungs eindrucksvoll dem anwesenden Publikum. Denn es galt sich gegen starke Gegner, wie dem FC Rot Weis Erfurt II oder den FI Junioren vom ESV Lok Erfurt, zu behaupten und diese wenigstens ein  bisschen zu fordern, oder zu ärgern.

Und die Jungs waren heiß. Denn gleich im ersten Spiel traf man auf Rot Weis und somit auf den vermeintlich stärksten Gegner. Doch nach ein paar anfänglichen schwierigkeiten ins Spiel zu finden und zwei damit verbundenen unglücklichen Gegentoren in den ersten drei Minuten, trumpften unsere Jungs auf und machten Rot Weiß das Leben schwer. Unsere Mannschaft kam zum verdienten Anschlusstreffer und schnuperte im Verlauf sogar noch am Ausgleich. Rot Weiß kam in dieser Phase lediglich noch zu Halbchancen und konnten das Spiel nur ganz knapp mit 2:1 für sich entscheiden. Es gab zwar leider keine Punkte, aber diese knappe Niederlage war moralisch besonders wertvoll.

Nach dieser kleinen Kür, schien es jetzt fast schon Pflicht, die nächsten zwei Gegner zu schlagen, denn nun warteten die Mannschaften aus Gispersleben und dem FC Borntal II auf uns.
Und unsere Jungs waren jetzt richtig im Turnier angekommen und schickten Gispersleben in einer relativ einseitigen Partie mit 3:0 wieder auf die Bank. Jetzt hies es den Schwung mitzunehmen und die Konzentration zu behalten, denn mit Borntal kam nun ein nicht zu unterschätzender Gegner, welcher heute einem schwächelnden Rot Weiß sogar einen Punkt abluchsen konnte. So verlief dann auch das Spiel, es gab Chancen auf beiden Seiten und Tore waren vorprogramiert. Leider fiel das 1:0 auf der falschen Seite und jetzt galt es zu kämpfen und zurückzukommen.
Das Gegentor war wie ein Weckruf, es gab kein aufgeben und die Jungs machten nun Druck. Borntal konnte dem nicht standhalten und kassierte im Verlauf noch zwei Gegentreffer, welche gleichzeitig die nächsten drei Punkte in Folge für unsere Mannschaft bedeuteten.

Unser letzter Gegner hies ESV Lok Erfurt I und war, wie sich im Verlauf des Turniers herausstellte, hier der klare Favorit auf den Staffelsieg und somit die stärkste Mannschaft. Und nun kommt das spannende an diesem Spiel. Mit einem Sieg, wären wir mit neun Punkten bester zweiter aller drei Staffeln und somit in der Hauptrunde. Auch mit einem unentschieden wäre man auf Platz zwei unserer Staffel und somit sogar vor Rot Weis(besseres Törverhältniss bei Punktegleichheit mit Rot Weis).

Doch Lok zeigte die erwartet starke Leistung und dominierte diese Partie. Aber unsere Jungs hielten klasse dagegen und waren für den ESV heute und hier der schwerste Gegner. Am Ende schaffte Lok ein knappes 1:0, denn ein paar kleinere Chancen auf den Ausgleich konnten auch wir verbuchen. Auch diese Niederlage fühlte sich eher wie ein Sieg an, denn Lok war heute hier der Maßstab und wir können stolz auf unsere heutige Leistung sein.

Am Ende steht mit sechs Punkten und 6:4 Toren, ein ganz starker dritter Platz.