14.06.2015

E-I | FSV Kölleda - FC Erfurt Nord | 4:1 (2:0)

Halbfinale Kreismeisterschaft | Rückspiel | Auch im Rückspiel war Kölleda eine Nummer zu groß! Trotzdem war es eine super Saison.

Man wollte im Rückspiel des Halbfinales um die Kreismeisterschaft nochmal alles versuchen, um das kleine Wunder zu schaffen, den Favoriten aus dem Wettbewerb zu kegeln. Aber man hatte in diesem Spiel keine Chance! Die auf einigen Positionen vorgenommenen Umstellungen brachten nicht den erhofften Erfolg. Kölleda war in allen Belangen überlegen, lies Ball und Gegner laufen und wir bekamen keinen Zugriff auf die Gegenspieler. Ein verdienter Einzug ins Finale einer starken Kölledaer Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch.

Wir brauchen dennoch nicht enttäuscht sein. Wer hätte vor der Saison gedacht, dass wir in der Endrunde der Hallenmeisterschaft stehen, Staffelsieger werden und somit um den Kreismeistertitel mitspielen. Eine super Saison der Nordkicker, auf die sie mehr als Stolz sein können.

Es bleibt aber auch festzuhalten, das die Leistungsschwankungen im Team über die Saison doch sehr groß waren. Zu oft standen eigene Interessen vor denen des Teams. Unkonzentriertheiten, eine Priese Selbstüberschätzung oder Egotrips, wie im Pokal oder in der Endrunde der Hallenmeisterschaften, verhinderten bessere Ergebnisse. Fußballerisch haben die Jungs zwar wieder einen Schritt nach vor gemacht, aber im Zusammenspiel als Team auf dem Platz ist noch viel Luft nach oben. Sie müssen lernen eigene Ziele hinter denen des Teams zurückzustellen.