11.09.2018

E-I | FC-Erfurt Nord - TSV Kerspleben | 3:3 (0:2)

Von Stefan Heiderich

Am dritten Spieltag hatten unsere jungen Nordmänner der E-I die Mannschaft aus Kerspleben zu Gast, die körperlich einige Vorteile hatte.

 Ziel war es, ähnlich wie in der Vorwoche, die Partie spielerisch anzugehen und natürlich zu gewinnen. Das es am Ende ein gerechtes 3:3 wurde war noch Glück im Unglück. Die 1. Halbzeit wurde komplett verschlafen, nichts von dem was man kann und wollte wurde umgesetzt und die Jungs boten den Zuschauern eine ihrer schlechtesten Leistungen an. Folgerichtig ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit war besser. Und es gelang den Jungs zum 2:2 auszugleichen.  Kurz danach die erneute Führung der Gäste. Im Gegenzug einn Lattemschuß von Erfurt Nord. Es schien so als wäre es das gewesen. Positiv, die Jungs gaben nicht auf, liefen immer wieder das Gästetor an und belohnten sich noch mit dem Ausgleich durch Daniel Gulow, der an diesem Tag alle 3 Tore für Nord erzielte.

Dieses Spiel hätte man gewinnen müssen, hätte es aber auch verlieren können.
Glück im Unglück also.