05.05.2015

E-I | FC Erfurt Nord - SpVgg Eintracht Erfurt | 7:4 (2:3)

Von Frank Barthel

Defensive zum Haare raufen - Offensive und Einstellung aber überzeugend.

Was war das für ein Spiel. Die Eintracht, auf vielen Positionen nicht mit der Mannschaft des Hinspiels zu vergleichen, zeigt uns klar wo unsere Defizite liegen. Zu einfach schafften sie es, sich aus unserem Druck zu befreien und Gegenangriffe zu starten. Diese, unterstützt durch Stellungs- und technische Fehler in der Defensive, jedesmal zu einem Torerfolg führten. Und so konnten die Gäste zur Pause dreimal in Führung gehen.

Doch die Nordkicker wollten den Sieg und das hat man dann in der 2.Halbzeit auch gesehen. Es wurde gelaufen, gekämpft, gespielt und man führte dann mit 4:3. Trotz des erneuten Ausgleichs, ließen die Jungs die Köpfe nicht hängen und  waren weiter spielbestimmend.  Bis auf 1-2 Torchancen lies man nun hinten nichts mehr zu und zog dann auf 7:4 davon.

An der Offensiveleistung und an der Einstellung der Mannschaft gibt es bis auf die Chancenverwertung nichts zu kritisieren - aber mit der Defensivleistung können wir Trainer nicht zufrieden sein.