08.03.2015

D-II | SV Empor Erfurt - FC Erfurt Nord II | 5:4 (3:1)

Von Georg W. Leonhardt

Nachdem die Eintracht ihre D-Mannschaft zurück gezogen hat, startete unsere Punktspielrückunde mit Empor Erfurt als ersten Gegner.

Auf schwierigem Geläuf ging das erste Tor des Spiels nach zehn Minuten auf unser Konto. Das Empor durchaus als konterstark bezeichnet werden darf, mussten wir zwei Minuten später erfahren, als der Ausgleich durch einen Einschlag direkt hinter die Querlatte erfolgte. Leider erkannte der Gegner dabei auch den Schwachpunkt unseres Ersatztorhüters, die geringe Körpergröße. Tor Nummer Zwei basierte dann auch auf einer wunderschönen Bogenlampe. Das dritte Gegentor enstand aber, wie schon so häufig, durch einen eklatanten Stellungsfehler der Abwehr.

Halbzeit Zwei war unsererseits vom Willen, das Spiel zu drehen, geprägt. Offensiv war jetzt nichts mehr zu bemängeln, auch unsere Defensive erhöhte ihr Laufpensum. Leider waren es zwei weitere Bogenlampen, die den Torkontostand der Gastegeber auf 5 erhöhten. Unsere Bemühungen, zumindest noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, scheiterten trotz weiterer drei Abschlüsse schlussendlich am wirklich überragend guten gegnerischen Torhüter.

FC Erfurt Nord: Silvio - Micha, Karl, Leon - Seymen (31. Marzouk), Elias, Max - Rojhat