11.09.2016

D-I | FSV Kölleda - FC Erfurt Nord | 3:1 (2:1)

Von Frank Barthel

Kölleda an diesem Tag mit besserer Spielanlage.

Kölleda hatte die bessere Spielanlage und deren Kombinationsspiel verlief wesentlich konstruktiver. Wir fanden zu keiner Zeit in unser Spiel.  Zu viele einfache Fehlpässe, nicht eng genug am Mann und immer gedanklich etwas langsamer als der Gastgeber.  Der wiederum schaffte es, uns mit seiner kämpferischen und läuferisch aufwendige Spielweise am Aufbauspiel zu hindern. Kölleda verbuchte ein Vielzahl an Chancen, welche aber zu unserem Glück teilweise kläglich vergeben wurden.

Obwohl es im Aufbauspiel haperte, waren wir aber in der Lage in vielen Situation gefährlich zu kontern. Im Gegensatz zum Borntalspiel schafften wir es aber diesmal nicht den Ball freistehend vor dem Torwart einzunetzen. 

Fazit: Kein gutes Spiel, aber an der Einstellung der Jungs gibt es nichts auszusetzen. Im Gegenteil, sie haben gekämpft bis zum Schlusspfiff. Und wer weis wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir die Konterchance zum 2:2 nach 0:2-Rückstand genutzt hätten...