08.11.2018

D-I | SG Salomonsborn – FC Erfurt Nord | 3:2 (1:0)

Von Olaf Piewig

In einem insgesamt sehr ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten haben unsere „kleinen“ Nordler dem Tabellenführer das Leben sehr schwer gemacht. Leider gab es auch einige unfaire Aktionen gegen unsere Spieler, die vom Schiedsrichter nicht entsprechend geahndet wurden. Dadurch kam unnötige Härte in ein ansonsten sehr gutes Fußballspiel.

Defensiv standen wir von Beginn an sehr gut und haben in der ersten Halbzeit (1:0) nur wenig zugelassen, leider die eigenen Chancen jedoch nicht genutzt.  Auch nach der Halbzeit spielten die Jungs konsequent weiter auch nach vorn und haben selbst nach einem 2:0 Rückstand nicht aufgegeben. So war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 2:2 dann hochverdient. Nach dem erneuten Rückstand zum 3:2 warfen unsere Jungs noch einmal alles in die Waagschale, aber leider gab es wenige Sekunden vor Schluss den eigentlich notwendigen Neunmeter-Pfiff nicht und so blieb es beim 3.2 für Salomonsborn.

Insgesamt können unsere Jungs sehr stolz auf Ihre Leistung sein und so auch kommende Woche beim Tabellenzweiten (Eintracht Erfurt) entsprechend selbstbewusst auftreten.
Viel Erfolg.