24.05.2016

C-Junioren | Übersicht der letzten Spiele

Von Danny Böhm

Nach einer Pause bei den Spielberichten unserer C-Junioren folgend nun eine Übersicht zu den letzten Spielen für die Interessierten, dabei mussten unsere C-Junioren aufgrund von Spielverlegungen 4 englische Woche in Folge bestreiten. Somit ging es mit 9 Spielen im 3 Tage Rhythmus durch den Mai und unsere Mannschaft meisterte diese Aufgabe großartig!

Dabei blieb unser Team mit 7 Siegen und einem Unentschieden in der Liga ungeschlagen. Unterbrochen wurde die Serie nur vom Pokalfinale, dazu aber später mehr. In der Liga war die Ausgangslage klar. Falls unser Team weiterhin eine Chance auf den Staffelsieg haben wollte, durfte man sich keine Niederlage erlauben, oder musste sogar alle Spiele gewinnen, da mit Rot-Weiß Erfurt der einzig verbliebene Gegner im Kampf um den ersten Platz ebenfalls konstant seine Spiele dominant und erfolgreich gestaltete.

15. Spieltag

ESV Lok Erfurt II - FC Erfurt Nord | 0:3 (0:2)

Gegen das im Tabellenfeld platzierte Lok Team zeigte unsere Mannschaft eine souveräne Leistung, einzig die Chancenverwertung war mangelhaft und verhinderte einen deutlicheren Sieg.
Tore: Ersid, Kevin, Andrej

16. Spieltag

FC Erfurt Nord - FSV Sömmerda II | 2:2 (1:1)

In dem Spiel stand sich der Zweit- und Drittplatzierte gegenüber, entsprechend wichtig und schwierig war diese Partie für unser Team. Dabei dominierte der FC Erfurt Nord die erste Viertelstunde, ging mit 1:0 in Führung und hatte zwei weitere Riesenchancen. Ab der 15. Minute war dann unser Team nicht wieder zu erkennen, verlor völlig die spielerische Linie, machte viele leichte Fehler beim Passspiel und war durchgehend unsicher bei hohen Bällen. In der 20. Minute glich der Gast aus und ging kurz nach Wiederanpfiff auch verdient in Führung. Die Nordler fanden nicht mehr zu ihrem Spiel und es drohte die Niederlage im Topspiel. In der Nachspielzeit zeigte dann unser Kapitän Tim nochmal den letzten Willen, tankte sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und seine scharfe Hereingabe in den 5-Meter Raum fälschte ein Sömmerdaer Spieler ins eigene Tor ab. Somit retteten die Nordler nach einer schwachen Leistung zumindest noch das Unentschieden.
Tore: Ersid

17. Spieltag

VfB Grün-Weiß Erfurt - FC Erfurt Nord | 1:5 (0:3)

Nach der Enttäuschung im vorherigen Spiel gegen Sömmerda war die Aufgabe gegen GW Erfurt nur unwesentlich leichter. Nachdem unser Team bereits zwei Pflichtspiele (Pokal, Liga) gegen diesen Gegner äußerst knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnte, sollte diesmal ein klarer Sieg im Derby her und unser Team gewann auf beeindruckende Art und Weise. Die in Bestformation angetretenen Gastgeber hatten nur bis zur 20. Minute eine Chance auf den Sieg. Zu diesem Zeitpunkt führte der FC Erfurt Nord bereits mit 1:0 und innerhalb von 2 Minuten stellte Shadab im Tor des FC Erfurt Nord die Weichen auf Sieg. Zunächst lenkte er eine Riesenchance für die Grün-Weißen mit einem überragenden Reflex an die Querlatte und dann in der nächsten Minute einen berechtigten Foulelfmeter souverän zu verwandeln. Im restlichen Spielverlauf kam unser Team dann nicht mehr in Gefahr und gewann mit einer auch spielerisch überzeugenden Leistung.
Tore: Tim (2), Malik, Ersid, Shadab

18. Spieltag

FC Erfurt Nord - Olberslebener SV | 16:0 (7:0)

Die Spieler hatten an diesem Tag richtig Bock auf Tore schießen gegen einen überforderten Gegner. Statistisch gesehen, wurden hier vermutlich auch einige Rekorde gebrochen, es fiel alle 4,4 Minuten ein Tor und Malik schnürte in beiden Halbzeiten einen 3er Pack. Dabei vergab unser Team noch diverse Chancen inkl. einem Elfmeter.
Tore: Malik (7), Kevin (3), Shadab (2), Andrej (2), Ersid, Felix

19. Spieltag

FC Erfurt Nord - FC Gebesee | 3:0 (0:0)

Mal wieder vergab unsere Mannschaften zunächst beste Chancen und lies so die Gäste aus Gebesee bis zur Halbzeit im Spiel. Nach der Pause wurde die Feldüberlegenheit dann auch in Tore umgewandelt und ein verdienter Heimsieg eingefahren.
Tore: Malik, Tim, Ersid

20. Spieltag

FC Turbine Erfurt - FC Erfurt Nord | 0:4 (0:2)

Obwohl der FC Erfurt Nord auf 4 Leistungsträger verzichten musste, zeigte unsere Mannschaft eine starke und überlegene Leistung, erspielte sich zahlreiche Torchancen gewann völlig verdient mit 4:0.
Tore: Felix, Kevin, Florian

21. Spieltag

FC Erfurt Nord - SV Empor Buttstädt | 7:0 (5:0)

Im Heimspiel gegen die im Tabellenmittelfeld platzierten Gäste bot unser Team diesmal eine schwache Leistung. Nachdem Ersid gleich 3x in den ersten 10 Minuten eingenetzt hatte, wurde das restliche Spiel nur noch mit halber Kraft gespielt und viel zu eigensinnig agiert, ein höherer Sieg wäre in diesem Spiel problemlos möglich gewesen.
Tore: Ersid (4), Felix, Malik, Abdul

22. Spieltag

FC Erfurt Nord - TSG Stotternheim | 14:1 (6:1)

Im letzten Ligaspiel in dieser Saison zeigte unsere Mannschaft nochmal viel Spielfreude und eine gute Leistung, auch wenn es nur gegen den Tabellenletzten ging. Besonders erfreulich war, dass insgesamt 9 verschiedene Spieler ein Tor erzielen konnten.
Tore: Abdul (4), Kevin (2), Andrej (2), Ersid, Malik, Mehmet, Marzouk, Seyman, Florian

Fazit Liga

Damit beenden die C-Junioren des FC Erfurt Nord die Liga-Saison mit der überragenden Bilanz von 19 Siegen aus 22 Spielen, eine Leistung und auch eine Konstanz die vor der Saison so nicht zu erwarten war. Von 66 maximal möglichen Punkten wurden 58 geholt, ob es am Ende zum Staffelsieg reicht ist allerdings noch offen.
Aktuell liegt unser Team somit auf Platz 1 in der Liga und hat alles dafür getan, dass die Rot-Weißen mit einer gehörigen Portion Druck zum letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende beim Tabellenvierten FSV Sömmerda reisen müssen, dabei hilft den RWE Kickern nur ein Sieg, um den 1. Platz zu erreichen.

Pokalfinale

FC Erfurt Nord - TSV Motor Gispersleben | 0:1

Das Highlight der englischen Wochen war dann das Pokalfinale "dahoam", allerdings erging es uns dabei wie den großen Bayern.
Der Favorit war zwar der Gast aus Gispersleben, aber wie man weiß, ist im Pokal immer alles möglich und unser Team wollte auch alles. Es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes kampfbetontes Spiel, wobei keine Mannschaft zu ganz klaren Torchancen kam. Im gesamten Spielverlauf hatte der Gast etwas mehr vom Spielgeschehen, schaffte es aber nur selten dies so zu nutzen, dass man in die torgefährlichen Räume kam. Die klarste Chance in der ersten Hälfte hatte unsere Mannschaft nach einen schönen Kopfball von Tim, welchen der Torwart der Gäste nur mit Mühe parieren konnte. Der Halbzeitstand von 0:0 entsprach absolut dem Spielverlauf.
Die zweite Hälfte verlief größtenteils ähnlich, viel Kampf und wenige gelungene Kombinationen auf beiden Seiten. Keine Mannschaft machte einen spielentscheidenden Fehler und die zahlreichen Zuschauer stellten sich schon auf eine Verlängerung ein. Dann kam die 63. Minute und leider auch die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Einen hohen und eigentlich ungefährlichen Flugball aus dem Halbfeld wollte unsere Abwehr aus dem Strafraum klären, dabei rutschte der Ball extrem unglücklich über den Kopf von Mehmet ins eigene Tor.
Wie es so läuft in diesen Spielen hatten wir dann tatsächlich noch die Riesenchance zum Ausgleich. Leider verpasste Malik im Duell gegen den Torwart die Möglichkeit selber abzuschließen, legte auf den mitgelaufenen Tim ab, der den Ball einschob. Der Jubel von Fans und Spielern kam jedoch zu früh, da die Linienrichterin eine Abseitsstellung von Tim gesehen hatte. Somit endete das Spiel äußerst unglücklich für unser Team, die Enttäuschung war riesig bei allen Beteiligten, trotzdem kann unsere Mannschaft stolz auf das Erreichen des Finals und auf die dort gezeigte Leistung sein.