27.09.2015

C-I | SV Empor Walschleben - FC Erfurt Nord | 3:6 (2:2)

Von Danny Böhm

Dank einer starken zweiten Halbzeit konnten unsere C-Junioren einen 6:3 Auswärtssieg gegen Empor Walschleben erzielen.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die erste Duftmarke setzte unser Team nach 13 Minuten. Tim spielte einen Steilpass in die Gasse auf den dort lauernden Malik, welcher einen Tick eher als der Torwart der Gastgeber an den Ball kam und die Führung erzielen konnte. Kurze Zeit später kam Empor über die linke Seite durch und der Angreifer in der Mitte konnte unbedrängt aus kurzer Distanz vollenden. In der 26. Minute kam dann Ersid, welcher in seinem ersten Pflichtspiel für den FC Erfurt Nord auflief, zentral vor dem Strafraum an den Ball, zog direkt ab und der Schuss senkte sich unter die Latte zur erneuten Führung für den FC Erfurt Nord. Diese hatte aber nur kurz Bestand, denn erneut führte ein schwaches Abwehrverhalten zum Ausgleich, als der Angreifer wieder ungehindert am 5m Raum an den Ball kam und den Ausgleich erzielen konnte.

Die zweite Hälfte zeigte nun ein defensiv wesentlich sicherer spielenden FC Erfurt Nord und die Folge war, dass Empor Walschleben im restlichen Spielverlauf kaum noch in die torgefährlichen Bereiche kam. Unsere Offensive spielte außerdem sehr effektiv und nutzte die sich bietenden Möglichkeiten konsequent. Zunächst war es erneut Ersid, der seinen ersten Treffer praktisch kopierte und aus 20 Metern abzog. Danach baute Walschleben nochmal kurz Druck auf, aber in der 55. Minute machte Malik dann den Sack zu, nach schöner Vorarbeit von Tim über die linke Seite schob er aus kurzer Distanz ein. Kurz darauf kam Leon über die rechte Seite durch und lupfte den Ball sehenswert über den Gästetorwart zum 5:2. Den Schlusspunkt für unser Team setzte dann erneut Ersid mit seinem dritten Treffer an diesem Tag. Wieder kam er frei vor dem Strafraum an den Ball und überwand zum dritten Mal den Torwart mit einem Distanzschuss. Das letzte Wort hatte dann aber doch nochmal die Heimmannschaft. Mit dem letzten Angriff kam Empor an der Strafraumgrenze zum Abschluss und Shadab ließ den eigentlich harmlosen Schuss durchrutschen, was zu diesem Zeitpunkt aber zu verschmerzen war und ihn sicher am meisten ärgerte.

Insgesamt ein ordentlicher Auftritt unseres Teams, auch wenn das Zusammenspiel bei eigenem Ballbesitz noch viel zu selten strukturiert und sicher ist. Das Defensivverhalten muss sich ebenfalls noch deutlich verbessern, um gegen die stärksten Mannschaften zu bestehen. 

Allerdings kann man nach 4 Siegen in den ersten 5 Pflichtspielen von einem gelungenen Saisonstart der C-Junioren des FC Erfurt Nord sprechen. Damit dies so bleibt, muss sich das Team aber in allen Bereichen weiter steigern.