06.06.2015

C-I | Kreispokalsieger 2014/15

Von Klaus-Dieter Pegenau

FSV Sömmerda - FC Erfurt Nord | 0:3 (0:2) | Nach vielen Jahren können die C-Junioren den Pokal wieder in die Grubenstraße holen.

Letztmalig standen unsere C-Jugendlichen vor vier Jahren in einem Pokalendspiel. Das damalige Trainerteam Pegenau/Heiderich erinnert sich schmerzlich an die Niederlage in der heimischen Grubenstraße gegen Empor Erfurt. Die damaligen Voraussetzungen, zwei Mannschaften auf Augenhöhe.

Die heutigen Voraussetzungen für das Trainergespann Pegenau/Böhm waren grundverschieden. Sömmerda Platz 1 in Staffel eins, eine Niederlage bei 16 Spielen, 137 geschossene Tore und nur 8 Gegentore. Nords Bilanz sieht da schon ganz anders aus. Platz 5 in Staffel zwei, 5 Niederlagen, 69 geschossene Tore und 27 Gegentore. Da der Pokal aber eigene Gesetze hat, war auch in diesem Spiel was für unsere Jungs drin.

Von Anfang an machten die Nordkicker klar wer den Pokal mit nachhause nehmen will. Das starke nordische Mittelfeld unterband fast jede Aktion, die in Richtung Nordgehäuse ging und wenn doch mal jemand durchkam, waren unsere Abwehrspieler präsent. In der 17. Minute war es dann Kai, der nach klugem Zuspiel den Ball über den Torhüter lupfte. In der 32. Minute dann erneut Kai, der durchgelaufen war, den Ball bekam und zum 0:2 einschob. Danach gab es noch eine tausendprozentige durch den gutaufgelegten Malik, doch die Vorentscheidung wurde bis in die 45. Minute verlegt als Kai auch den dritten Treffer für die Nordkicker markierte.  
Das Spiel war entschieden und um 14:30 Uhr konnten dann unsere Kicker den Pokal in Empfang nehmen und sich feiern lassen.

Völlig verdient gewinnen unsere Nordkicker gegen Sömmerda und nicht weil Sömmerda schlecht ist oder gespielt hat, sondern weil unsere Jungs den Gegner daran gehindert haben, Ihre großen Stärken auszuspielen.

Es spielten: Oskar, Eric (C) (Andre), Shadab, Ramin, Elias, Shabir (Harun), Marvin, Tim, Kai (3), Kevin, Malik (Yassin)