08.11.2015

C-I | FSV Sömmerda - FC Erfurt Nord | 1:6 (1:4)

Von Danny Böhm

C-Junioren gewinnen auch gegen den Tabellenführer, zeigten dabei ihre bisher beste Leistung und demontierten den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer mit 6:1.

Das Spiel begann denkbar ungünstig, denn durch einen individuellen Fehler in der Abwehr lief bereits nach 2 Minuten ein Gästeangreifer alleine auf unser Tor zu und erzielte die frühe Führung für die Hausherren. Unsere Mannschaft blieb völlig unbeeindruckt und in der 8.Minute konnte Malik nach einem Eckball den schnellen Ausgleich erzielen. In der Folge wurde die ausgegebene Taktik konsequent umgesetzt, im Zentrum stand unser Team sehr kompakt und lies kaum Räume für die individuell starken Angreifer des FSV Sömmerda. Einzig auf der linken Außenbahn konnte sich der FSV immer wieder durchsetzen, schaffte es aber nicht, aus diesem Vorteil auch klare Torchancen zu kreieren. Unsere Mannschaft sollte nach Ballgewinnen mit höchst möglichen Tempo die hoch stehende Abwehrreihe der Gäste überlaufen, was im Laufe der ersten Hälfte auch mehrfach gelang, genauso erzielte Tim dann nach 20 Minuten die Führung für den FC Erfurt Nord. Weitere Chancen folgten und ein Doppelschlag von Ersid innerhalb von 5 Minuten ließ unsere Mannschaft bis zur Pause auf 4:1 davonziehen. Der FSV fand keine spielerischer Mittel und probierte es immer wieder durch Einzelaktionen, genau darauf waren die Spieler aber eingestellt und wenn doch mal ein Abschluss erfolgte, war Shadab im Tor des FC Erfurt Nord zur Stelle.

Der Gastgeber begann die zweite Hälfte nun noch offensiver, was unserer Taktik allerdings auch noch mehr entgegenkam. Der starke Linksaußen des FSV wurde nach einer taktischen Umstellung nun auch abgemeldet, die Laufbereitschaft und taktische Disziplin ließ zu keinem Zeitpunkt nach und das 5:1 durch Malik kurz nach Wiederanpfiff zerstörte frühzeitig die Hoffnung des Heimteams auf ein Comeback. Unsere Mannschaft war nun in allen Belangen überlegen, Tim erzielte in der 50 Minute das 6:1 und in den verbleibenden 20 Minuten entging der Gastgeber nur mit Glück einem Debakel. Von taktischer Ordnung war beim geschlagenen Tabellenführer nichts mehr zu sehen, die Folge waren reihenweise weitere Großchancen für unsere Mannschaft; die aber alle teilweise leichtfertig vergeben wurden, was nach diesem Spielverlauf aber locker zu verschmerzen war.

Somit konnte der FC Erfurt Nord innerhalb von 4 Tagen die einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften besiegen und steht nach 7 Siegen aus den ersten 8 Spielen auf Platz 3, punktgleich mit den Topteams dieser Staffel.