29.11.2015

C-I | FC Gebesee 1921 - FC Erfurt Nord | 1:5 (0:4)

Von Danny Böhm

Unsere C-Junioren konnten im letzten Ligaspiel vor der Winterpause einen 5:1 Auswärtssieg beim FC Gebesee erzielen. Mit diesem Sieg gelang der Sprung an die Tabellenspitze und dort überwintert der FC Erfurt Nord nun auch nach einer bärenstarken Hinrunde.

Im Spiel hatte unser Team den Gegner größtenteils im Griff, dafür machten uns der Platz und vor allem der ganz schwache Schiedsrichter das Leben schwer. Der aufgeweichte Boden lies kaum guten Fußball zu, ständig rutschten die Spieler weg und hatten nach zwei Schritten den halben Platz am Schuh hängen. Der Schiedsrichter kam zu keinem Zeitpunkt seiner eigentlichen Aufgabe nach, bewertete durchgehend Zweikämpfe falsch und verteilte völlig überzogene gelbe Karten. So kassierten unsere Spieler insgesamt 6 Karten, darunter eine Gelb-Rote für Shadab. Zum Glück machte unser Team den Sieg schon in der 1.Halbzeit klar. Zunächst stellten in der 12. Minute Malik und Ersid die Weichen auf Sieg, dabei gelangen innerhalb von einer Minute zwei Tore und bis zur Pause legten Kevin und erneut Ersid zur sicheren 4:0 Führung nochmal nach. Der Gastgeber hatte ebenfalls zwei sehr gute Torchancen, beide Male wurde schlecht verteidigt und der Angreifer des FC Gebesee lief alleine auf das Tor des FC Erfurt Nord zu, beide Torchancen parierte Fabi stark, der diesmal im Tor des FC Erfurt Nord stand.

Die zweite Hälfte bestimmte dann vor allem der Schiedsrichter und sorgte dafür, dass die Emotionen bei Spielern und Zuschauern auf beiden Seiten hochkochten, was mit einer normalen Schiedsrichterleistung absolut vermeidbar gewesen wäre. Ein bisschen Fußball wurde auch noch gespielt, dabei gelang Malik kurz nach der Pause das schönste Tor des Tages. In klassischer Robben-Manier zog er von der rechten Außenbahn nach innen, spielte bis zur Strafraumgrenze drei Gegner aus und schlenzte den Ball mit dem linken Fuß in den Winkel. Den Gästen gelang noch der Ehrentreffer und den ärgerlichen Schlusspunkt in der letzten Spielminute setzte dann der Schiri mit einer völlig überzogenen Gelb-Roten Karte für Shadab nach einem harmlosen Foul an der Mittellinie.