09.04.2016

C-I | FC Erfurt Nord - SV Empor Walschleben | 2:1 (0:0)

Von Danny Böhm

Im Kampf um den Staffelsieg konnte unsere Mannschaft einen wichtigen 2:1 Heimsieg gegen Empor Walschleben erzielen.

Die Gäste aus Walschleben zeigten von Beginn an, dass Sie nicht ohne Punkte die Essener Straße verlassen wollten und verlangten unserem Team alles ab. Wie gewohnt lies die Abwehr des FC Erfurt Nord kaum gefährliche Aktionen zu, obwohl die Gäste den Toptorjäger der Staffel in ihren Reihen hatten. Lediglich bei einigen Ausflügen von Shadab kam etwas Unruhe auf, das wurde aber in der zweiten Hälfte korrigiert. In der Offensive war der FC Erfurt Nord deutlich gefährlicher als die Gäste, versäumte es aber in der ersten Hälfte die sehr guten Torchancen zu nutzen, so dass es zur Pause nur 0:0 stand.

Kurz nach Wiederanpfiff passierte dann der einzige Fehler in der Defensive, ein Kopfball landete genau vor den Füßen des oben angesprochenen Walschlebener Torjägers, welcher alleine auf unser Tor zulief und sich diese Chance auch nicht entgehen ließ. Unser Team brauchte einige Minuten um das Gegentor zu verdauen, zeigte dann aber die notwendige Reaktion. Nachdem zunächst zwei sehr gute Torchancen ungenutzt blieben war nach einem Abpraller Ersid zur Stelle und erzielte den hochverdienten Ausgleich. Der FC Erfurt Nord gab sich mit dem Punkt nicht zufrieden und wollte unbedingt den Sieg. Kurz vor Spielende dann ein langer Einwurf von Kevin in Höhe der Mittellinie auf den durchstartenden Tim. Dieser drehte mit dem Abwehrspieler neben ihm Richtung Strafraum auf und konnte zentral an der Strafraumgrenze zum Abschluss kommen. Der Torwart parierte den Ball, allerdings wurde Tim beim Abschluss vom Abwehrspieler umgerissen und befand sich da schon im Strafraum. Der Schiedsrichter gab den berechtigten Elfmeter und Shadab hämmerte den Ball zum umjubelten Sieg unter die Querlatte.