04.11.2015

C-I | FC Erfurt Nord - FC Borntal Erfurt | 1:0 (1:0)

Von Danny Böhm

Zum Spitzenspiel des Spieltags gastierte der ungeschlagene Tabellendritte FC Borntal in der Grubenstrasse und unser Team konnte nach großem Kampf einen knappen 1:0 Heimsieg einfahren.

Die eigentlich klar favorisierten Gäste hatten bis dahin alle Spiele gewonnen und ein Torverhältnis von 42:2 nach 5 Spielen zeigte, dass unser Team vor einer ganz schweren Aufgabe stand. Somit war die Taktik klar, nur eine geschlossene Mannschaftleistung und der Wille über die gesamte Spielzeit den Gegner schon im Mittelfeld konsequent zu attackieren, konnte zum Erfolg führen.

Das Spiel begann zunächst mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft, in den ersten 15 Minuten spielte sich das Geschehen größtenteils in der Hälfte der Gäste ab. Beide Abwehrreihen standen über den gesamten Spielverlauf sehr sicher, so dass Torchancen Mangelware blieben und sich eine kampfbetonte Partie im Mittelfeld entwickelte. Nach 15 Minuten hatten sich die Gäste ein wenig auf uns eingestellt und konnten das Spielgeschehen nun mehr in unsere Hälfte verlagern, wobei spätestens an der Strafraumgrenze Endstation war, da unsere Innenverteidiger Kevin und Mehmet ein ganz starke Leistung ablieferten. Der FC Erfurt Nord wirkte in Tornähe gefährlicher und konnte sich in der 27. Minute für die sehr gute Leistung bis dahin belohnen. Tim tankte sich auf der rechten Außenbahn durch und sein Zuspiel vor das Tor landete irgendwie bei Malik der sicher vollendete. Der FC Borntal war beeindruckt und unser Team wollte nachlegen. Wenige Minuten später schlug Kevin einen langen Ball auf den gestarteten Malik, der letzte Mann der Gäste war schlecht postiert und verhinderte mit einen absichtlichen Handspiel die Großchance für unser Team. Eigentlich eine klare rote Karte, leider sah das der Schiedsrichter anders und gab lediglich Gelb, somit ging es mit einer knappen aber nicht unverdienten Führung in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann ähnlich, viel Kampf im Mittelfeld und keine echten Chancen auf beiden Seiten. Man merkte aber, dass der Gast nun immer mehr Druck aufbaute und die letzten 20 Minuten entwickelten sich zu einer Abwehrschlacht für den FC Erfurt Nord. Nach vorne gab es kaum noch Entlastung und der FC Borntal kam dem Tor immer näher. Unsere Spieler zollten dem laufintensiven Spiel nun Tribut und hatte einige Male Glück, dass die Gäste immer wieder den letzten Pass nicht vor das Tor bekamen oder noch der Fuß eines Nordlers dazwischen war. In den letzten 5 Minuten dann das übliche Bild in solchen Spielen, das Tor für die Gäste lag in der Luft, Chancen waren da, aber der Ball wollte an diesem Tag nicht über die Torlinie. Unser Team belohnte sich für eine großartige kämpferische Leistung mit einen Überraschungssieg gegen einen der Topfavoriten.