22.04.2015

C-I | FC Erfurt Nord - ESV Lok Erfurt | 4:1 (2:0)

Von Klaus-Dieter Pegenau

Kreispokal Halbfinale | Nachdem am Vortag bereits das erste Halbfinal ausgetragen wurde und sich der FSV Sömmerda das Endspielticket gesichert hat, waren nun heute unsere Nordkicker an der Reihe.

Der Gegner hieß ESV Lok Erfurt und ist der aktuelle Tabellenführer in unserer Staffel mit nur 7 Gegentoren. Eine enorm schwere Aufgabe, wenn man ins Finale möchte.

Es ging munter los auf dem Rasenplatz in der Essenerstraße. Die Nordkicker versuchten gleich zu Beginn das Spiel an sich zu reißen, was auch sehr gut gelang. Lok kam nicht dazu, Ihr gefährliches Kombinationsspiel aufzuziehen. Zu gut standen die Nordjungs und konnten die Pässe der Gäste abfangen. In der 13. Minute konnte dann auch zum ersten Mal gejubelt werden. Shabir konnte sich durchsetzen und den Ball im Gästegehäuse unterbringen. In der 15. Minute war es dann Kai, der zum viel umjubelten 2:0 erhöhte. Die Gäste hatten dann noch zwei Riesenchancen um auszugleichen, doch diesmal hatten wir das Glück auf unserer Seite.

Halbzeit und es war klar das die Lok jetzt mit Volldampf aus der Kabine kam. Und die Lok machte richtig Druck. Das was uns in der ersten Halbzeit stark gemacht hat, konnten wir auf einmal nicht mehr umsetzen. Eckball Lok, Shadab fängt den Ball, und rasselt im Rückwärtslaufen mit Ramin und Andre zusammen, kann den Ball nicht mehr halten und Ramin legt den Ball ins eigene Tor. Nur noch 2:1 und Lok witterte Morgenluft, dass hier noch was geht. Doch zwei Minuten später konnte Tim den alten Abstand wieder herstellen noch einem schönen Sololauf. In der 70. Minute war es dann Malik vergönnt auf 4:1 zu erhöhen. Schlusspfiff und nach 4 Jahren zieht eine C-Jugend wieder ins Finale ein.

Fazit: eine geschlossene Mannschaftsleistung bescherte uns Trainern und Zuschauern ein super Fußballspiel mit dem letztlich auch verdienten Einzug ins Finale.

Es spielten: Shadab, Ramin, Eric(C), Thair, Andre (Malik(1)), Elias, Shabir(1), Kevin, Kai(1), Marvin, Tim(1)