20.11.2018

C-I | FC Erfurt Nord - 1. SC 1911 Heiligenstadt | 2:0

Von Danny Böhm

Unsere C-Junioren machten mit einem 2:0 Heimsieg gegen den Tabellendritten aus Heiligenstadt einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Dabei zeigte der FC Erfurt Nord gegen die spielstarken und favorisierten Gäste die bisher beste Saisonleistung und erreichte als Aufsteiger nach Abschluss der Hinrunde beachtliche 17 Punkte aus 11 Spielen.

Im Spiel gegen Heiligenstadt war vor allem die Defensivleistung ausschlaggebend für den Sieg. In der ersten Hälfte hatte der Gast aus Heiligenstadt mehr Spielanteile und setzte unser Team schon in der eigenen Hälfte so unter Druck, dass unser Team selten vor das Tor der Gäste kam. Allerdings konnte Heiligenstadt aus dem Ballbesitz nicht viel machen, scheiterte immer wieder an unserer Verteidigung und hatte bis zur Pause auch nur zwei echte Torchancen.

Nach der Pause nahm der Druck der Gäste weiter zu, allerdings ließ der FC Erfurt Nord zu keiner Zeit nach und hielt mit viel Einsatz und Leidenschaft dagegen. Die Gäste hatten einige gute Torchancen, inklusive einem Schuss von der Strafraumecke der an den Innenpfosten klatsche. Erneut gaben dann aber die Einwechselspieler des FC Erfurt Nord die entscheidenden Impulse für den Spielausgang. Die Gäste ließen nun etwas nach und die Konter unseres Teams führten zu zwei guten Möglichkeiten durch Adrian und Sebastian. Mit Anbruch der letzten Spielminute flog dann ein langer Ball auf Wahid in die Spitze, der zwar im Strafraum gestoppt wurde, der Ball aber vor den Füßen von Sky landete, welcher ganz stark zur umjubelten Führung für unser Team vollendete. Nachdem Wahid nach der Aktion verletzt vom Platz musste, ging es in Unterzahl in die Nachspielzeit. Unser Team bleib auch hier cool und setzte sogar noch den Konter zum 2:0 durch Ozan.