26.03.2017

A-I | SpG SV Witterda - FC Erfurt Nord | 4:11 (1:7)

Von Klaus-Dieter Pegenau

Am Sonntag gingen unsere A-Junioren auf Reisen. Am den Rande der Fahner Höhen waren wir zu Gast bei der SpG SV Witterda. Insgesamt konnten die Zuschauer dann im Spiel 15 Tore bewundern.

Hatten unser A-Jugendlichen im Hinspiel noch große Mühe mit dem Gegner, war in der ersten Halbzeit klar erkennbar, dass man sich hier nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte.
 
In der 20. Minute eröffnete Mohammad den Torreigen. Zwei Minuten später konnte Witterda durch einen kapitalen Abwehrfehler ausgleichen. Es dauerte aber kaum fünf Minuten, bis unserer Nordjungs, die Führung wieder herstellten. Innerhalb von 17 Minuten, schraubten unsere Jungs das Ergebnis auf 1:7, was dann auch der Pausenstand war.
 
In der zweiten Halbzeit verloren unsere Jungs anfänglich den Spielfaden. Die spielerische Linie war nicht mehr da, unerklärliche Ballverluste, Konzentrationsschwierigkeiten, vielleicht auch zu sicher, dass hier nichts mehr passiert. So konnte Witterda auf 2:7 verkürzen.  In der 55. Minute kam die Nordmaschinerie aber wieder in Gang und so konnte man noch mal vier Tore nachlegen.
 
Insgesamt ein gute Mannschaftsleistung auf der man aufbauen kann. Man muss aber auch lernen, bei einer hohen Führung, die Konzentration aufrecht zu erhalten.
 
Ein großes Dankeschön an die die B Jugendspieler, die einen guten Job gemacht haben und gute Besserung an Leo.