17.04.2016

A-I | FC Erfurt Nord - SV 1916 Großrudestedt | 4:3 (2:0)

Von Sarah Merbach-Langosch

Am Samstag trafen die Spieler der A-Jugend vom FC Erfurt Nord auf den Tabellenzweiten aus Großrudestedt. Von der ersten Minute an war Jedem klar, dass es kein einfaches Spiel wird und die drei Punkte nur schwer zu erkämpfen sind.

 
Die Abwehr von Nord harmonierte gut miteinander, sodass die Gegner keine Chance auf ein Tor hatten. Aber auch Großrudestedt hatte zunächst ein starkes Stellungsspiel. Erst in der 40. Minute gelang es Dali, den Ball im Tor von Großrudestedt unterzubringen. Die Jungs begnügten sich allerdings nicht mit dem  1:0 und so war es Hassan, der  in der 45. Minute das 2:0 für uns schoss. Wieder war es Dali, der in der 47. Minute geschickt das dritte Tor erzielte. Es wurde unruhiger bei den Spielern von Großrudestedt und wieder bekam Dali eine Torchance, die er für das 4:0 nutzte. Nun ließ man die Zügel in diesem Spiel locker und ließ einen totgeglaubten Gegner wieder auferstehen. Das Spiel wurde nun von Großrudestedt dominiert und so fielen noch drei Tore gegen uns. Es war ein sehr nervenaufreibendes Spiel, mit glücklichem Ausgang für die Nordkicker.