09.11.2014

1. Männer | TSV Bad Tennstedt - FC Erfurt Nord | 1:2 (0:0)

Von René Arand

12. Spieltag | Landesklasse Staffel II | Weiter in der Spur bleibt unsere erste Männermannschaft vom FC Erfurt. Mit einem Auswärtssieg kehrte die Mannschaft aus Bad Tennstedt zurück.

Auf dem Sportplatz "Am Österberg" passierte im ersten Abschnitt nicht viel. Die beste Gelegenheit zur Führung hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff Kenta Koizumi als er frei vor dem Tor den Ball über das Gehäuse jagte.

Gegen spielerisch limitierte Gastgeber - übrigens passt das Wort "limitiert" vorzüglich auf Teile des heimischen Publikums, das teilweise jeglichen Sachverstand in Sachen Fußball vermissen ließ - sollte hier im zweiten Durchgang die Entscheidung zu Gunsten von Nord her.
Und mit einem Doppelpack - erst chippte Marcel Langenhahn den Ball nach Zuspiel von Koizumi ins Tor (51.), eine Minute später verwandelte Kapitän Stephan Wetzold einen Freistoß  aus 20 Metern ins linke Eck (52.) - wurden die Weichen auf Sieg gestellt.
Der wackelte kurz, als vier Minuten später Schneider im Nachsetzen einen zuerst von Keeper Kevin Schoepe gehaltenen Foulelfmeter für die Gastgeber verwandelte (56.). Mit dem Lattenschuss in der 63. Minute durch den TSV  war dann allerdings deren Pulver verschossen. Auf der anderen Seite versäumte es unsere Mannschaft den dritten Treffer nachzulegen. Mehrere gute Möglichkeiten blieben liegen und beim Freistoß von Marco Schuchardt an den linken Innenpfosten (82.) kam noch etwas Pech dazu.
Ärgerlich das kurz vor Ende Ali Bektic nach einer angeblichen Tätlichkeit mit Rot vom schwachen Schiedsrichter Patrick Runknagel inklusive Linienassistenten vom Platz musste (88.)

Am Samstag folgt das letzte Punkt- und zugleich Heimspiel im Jahr 2014. Zu Gast in der Grubenstraße ist die Spielgemeinschaft SV Fortuna Körner/Schlotheim. Der Anstoß zur Partie erfolgt um 14:00 Uhr.