03.10.2015

1. Männer | SV BW Büßleben 04 - FC Erfurt Nord | 2:3 (1:0)

Von René Arand

8. Spielttag | Landesklasse | Das kuriose am Fußball ist, man erlebt von Woche zu Woche immer was Neues. So auch beim Away-Auftritt unserer Mannschaft auf der "trockenen Rasenpiste" in Büßleben.

Da läuft der Ball zu gefühlten und den berühmten 99 Prozent durch die eigenen Reihen und trotzdem führt zur Halbzeit der Gastgeber mit 1:0. Richter, der nach Freistoß von Simon an die Latte am schnellsten reagierte (40.) brachte die Hausherren In Führung. Übrigens, dass einzige Mal, dass der Gastgeber in den ersten 45 Minuten gefährlich vor das Nord-Gehäuse kam. Zuvor bewahrte Blau-Weiß Keeper Steinmetz mehrmals sein Team vor einen Rückstand. Wetze mit 45-Meter-Standard in der dritten Minute konnte der BW-Keeper im letzten Moment entschärfen, wie auch den Schuss von Steffen und die Volleyabnahme von Serkan. Halbzeit zwei war mit das Beste, was Nord in dieser Saison zeigte. Die Moral stimmte, trotz Unterzahl seit der 34. Minute. Der Wille zum Sieg war einfach da! Los ging die wilde Achterbahnfahrt mit Happy-End durch die zweiten 45 Minuten.

Ausgleich durch Steffen zum 1:1 (52.). Führung durch Wetze nach genialer Freistoßausführung von Artur (69.). Dann der kurze Rückschlag, als Frenzel zum 2:2 traf (77.) und vier Minuten vor Ultimo der erlösende und verdiente Siegtreffer durch Andy, der eiskalt verwandelte und viele Glückshormone bei Spielern und den mitgereisten Nord-Fans freisetzte.

Damit sind wir für das Achtelfinale im Landespokal gerüstet. Rudolstadt kann kommen! Anpfiff am Samstag in der Grubenstraße ist um 14:00 Uhr.