08.11.2015

1. Männer | SV 1916 Großrudestedt - FC Erfurt Nord | 2:4 (0:2)

Von René Arand

12. Spieltag | Landesklasse | Am Hornsberg wurden die Hausherren von unserer Nord-Elf ordentlich auf die Hörner genommen.

Gegen den Liganeuling war der Sieg eigentlich nie in Gefahr. Von Beginn an wurde das Zepter in die Hand genommen. Folgerichtig gingen wir in der 20. Minute in Führung. Ein Schuss von Serkan fälschte Kirbst ab und die Bogenlampe senkte sich hinter Keeper Hening ins Tor. Erneut "Kolle" erzielte nach langen Ball im Strafraum Treffer Nummer zwei (40.)

Ganz kurz keimte Spannung auf, als Menge fünf Minuten nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer erzielte. Doch Serkan war heute einfach nicht zu stoppen. Nach Flanke von Kochi an den langen Pfosten stellte Kolle den alten Abstand wieder her (53.) Und zwei Minuten später netzte Andy mit Flachschuss zum vierten Treffer ein. Zack, der hat gesessen. Wie angekündigt folgte der Torjubel an der Seitenlinie mit dem verletzten Steffen. An dieser Stelle nochmal gute Besserung und schnelle Genesung Steffen! Treffer Nummer zwei für die Gastgeber durch Menge elf Minuten vor Ultimo, war dann auch nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Jetzt geht es in ein spielfreies Wochenende, bevor am Samstag, 21.11., der Nachholer in Gebesee ansteht.