02.04.2016

1. Männer | FC Erfurt Nord - FSV Sömmerda | 1:1 (1:0)

Von René Arand

21. Spieltag | Landesklasse | Eine Hiobsbotschaft ereilte uns schon vor der Partie. Trotz besten Wetter und Sonnenschein und einer Menge Portion Eigeninitiative den Platz bespielbar zu machen ging die Partie, dank des Nein vom Sportbetrieb nicht auf den grünen Rasen über die Bühne.

Somit musste der Hartplatz herhalten. Das Dargebotene sah auch die ersten 45 Minuten richtig gut aus. Robert brachte Nord mit Volley-Schuss 1:0 in Front (17.). Sömmerda konnte sich bei Keeper Hanuskiewicz bedanken, nur mit einem Treffer Rückstand in die Halbzeitpause zu gehen. Er entschärfte zwei gutklassige Schüsse von Kocher (32.) und Schuchi (43.).

Der Bruch im Nord-Spiel kam dann ab der 60 Minute. Zuvor noch zwei Möglichkeiten durch Manni (47.) und Schuchi (59.) wurde danach regelrecht um ein Gegentor gebettelt. Noch ging alles gut. Fritsche prüfte Kevin im Tor (71.). Sechs Minuten vor Ende allerdings dann ein ungeschicktes Foul im eigenen Strafraum. Zaubitzer traf zum 1:1-Ausgleich. Das war's dann schon von der Partie, wo leichtfertig zwei Punkte verschenkt.

Kommenden Samstag wird die Aufgabe nicht einfacher. Mit dem Gastspiel in Walschleben um 15:00 Uhr wartet das nächste Kellerkind, dass mit ähnlicher Spielweise wie Sömmerda agieren wird im Kampf um den Klassenerhalt.