15.08.2015

1. Männer | FC Erfurt Nord - BW 91 Bad Frankenhausen | 5:0 (3:0)

Von René Arand

2. Spieltag | Landesklasse | Schön gespielt, souverän gewonnen: Mit einer starken Leistung blieben die drei Punkte beim deutlichen Heimsieg in der Erfurter Grubenstraße.

Es brauchte jedoch in der ersten Minute ein Wecksignal, als die Gäste gefährlich vor das Nord-Gehäuse. Danach allerding lief das Spiel nur in eine Richtung. Den Toreigen eröffnete Serkan Kolpar mit einem Kopfball nach Eingabe von Marco Schuchardt (9.) Mit Treffer Nummer zwei sollte schnellstmöglich nachgewaschen werden. Es dauerte allerdings bis kurz vor der Pause damit, da zwischenzeitlich einige gute Möglichkeiten - das einzige kleine Manko am heutigen Tage - auf der Strecke blieben. Doch Steffen Knabe am langen Pfosten nach Zuspiel von Tam-Long Pham (40.) und Serkan Kolpar nach einem schön herausgespielten Angriff (42.) sorgten für sichtliche Entspannung.

Ein Ehrentreffer der Gäste blieb zum Glück verwehrt, als Artur Machts im letzten Moment zehn Minuten nach Wiederanpfiff vor der Linie klärte (55.). Den richtigen Weg ins Tor fand der Ball dann noch zweimal  auf der anderen Seite. Ali Bektic schaltete nach Pfostenschuss von Marcel Langenhahn am schnellsten und markierte das 4:0 (67.), bevor Serkan Kolpar mit seinen Treffer Nummer drei am heutigen Tage, nach Zuspiel von Marcel Decker den Schlusspunkt in der Partie setzte (74.). Eine rundum, geschlossene Mannschaftsleistung aus der nätürlich der Dreifachtorschütze etwas hervorgehoben weden muss.

Hinten wieder zu Null gespielt und vorne herrliche Buden erzielt, wobei der Sieg am Ende noch hätte höher ausfallen können. Aber wir wollen mal schön auf den berühmten Teppich bleiben:-)